Paintball, Airsoft oder Softair – Wer hats erfunden?

Die Sportart Softair oder Airsoft hat Ihren Ursprung in Japan. Der Grund für die Fertigung dieser Airsoftpistolen war ein gänzliches Verbot durch die Allierten nach 1945. Die Waffenindustrien wurden geschlossen und der Besitz von Gewehren für Zivilpersonen gesetzlich unter Strafe gestellt. Die Entgegnung ließ nicht lange auf sich warten. Die Japaner bauten Plastikwaffen, die sich von den originalen Produkten nur minimal absetzten.

Funktionalität der ersten Softair

Repetiert wurde der Spielwarenartikel manuell und musste nach jedem Abkrümmen wiederholt werden. Die Kugel wurde durch den Luftdruck einer expandierenden Feder verschossen. Bereits recht schnell nach Auftauchen der Softair entwickelte sich ein reißenden Absatz. Der starken Nachfrage zufolge, wurde immer mehr Wert auf Detailreichtum gesetzt. Heute bietet das Airsoftsegment gewehre mit Elektroantrieb oder Treibmittel bzw. mit beiden Techniken. Die Nutzung von Akkupacks ermöglichen der Softair Dauerfeuer abzugeben. In Deutschland sind Airsofts mit Vollautomatik auf eine maximale Schussenergie von weniger als 0,5 Joule zugelassen. Airsofts mit Gasdruck immitierten einen realistischen Rückstoss des Gewehrs. Am Anfang gab es diesen Hype lediglich in Japan. Der weltweite Absatzanstieg der Softair sollte aber nicht lange auf sich warten lassen.

Die US Soldaten waren sehr angetan von den neuen Softairs und verschickten diese in großer Stückzahl in die USA. Es dauerte einige Zeit bis es die Softair über verschiedene Umwege nach Europa und schließlich auch nach Deutschland schaffte. Während im internationalen Vergleich schnell ein anerkanntes Produkt aus der Softgun wurde und sich Teams aufstellten, ist in der Bundesrepublik Deutschland hier noch Nachholbedarf.

In Deutschland hats die Airsoft immer noch schwer

Bedenkt man, dass diese Produkte bis 2004 noch als Kriegswaffenattrappen galten, ist die Entwicklung nicht überraschend. Langsam aber sicher kommt das Geschäft für diese strategische Sportart aber auch in Deutschland in Fahrt, was man vor Allem durch die wachsende Anzahl an Softair Shops ersehen kann. Viele Spieler organisieren sich in Teams. Inzwischen existiert auch ein offizieller Verband, der diverse Regularien festlegt und so den Airsoft Sport weiter nach vorn bringt. Wir empfehlen als Alternative diese Drück Glück Erfahrungen ..